WS#46346: Einrichten postcon-Interface

Für die Inbetriebnahme des postcon-Interfaces müssen diverse Voraussetzungen bzw. Vorarbeiten geleistet werden.

Ortsteile

Die Ortsteile in der BV dürfen nicht als Alias am Ort sondern müssen separat als Ortsteil gepflegt sein. Ist das nicht der Fall, müssen vorher alle Ortsteile im ganzen Land manuell korrigieret werden. Ohne diese Bearbeitung kann das Interface nicht installiert werden. Werden die Aliase auf Ortsebene belassen, können diese unter Umständen zu doppelten Treffern führen und müssen dann entfernt werden.

BV-Import, Agentur Nr., SortInfo

Die postcon Agentur Nr. ist ein Attribut im Depot. Daher müssen vorab folgende Fragen geklärt werden.

Prüfen der BV:

  • Gibt es einen BV Import?
  • Wenn ja, was wird importiert?
  • Depotdaten? Achtung: postcon Agentur Nr. nicht überschreiben
  • Wenn möglich postcon Agentur Nr. aus führendem System importieren. Ist aber nur kundenspezifisch möglich
  • Kann die postcon Agentur Nr. allenfalls aus der Sortinfo extrahiert werden? 
  • postcon verlangt in den BV Daten immer den ganzen Hausnummernbereich. Import legen häufig nur einzelne Häuser an.
  • Restbezirk anlegen (wenn nicht bereits vorhanden) für alle Strassen der PLZ aus der postcon Vereinbarung.
  • Der Restbezirk zieht dann bei allen Erfassungsarten, OCR, Sortiermaschinen
  • Sortinfo = Zellbeschreibung: Die Zellbeschreibung stellt nur 7 Zeichen zur Verfügung. Diese setzt sich aus ZellInfo und Zellbeschreibung zusammen. Hier schauen wir zusammen um die richtigen Infos auf die Sendungen drucken zu lassen.

Leistungs-Mapping

Leistungs-Mapping pflegen. Die Anleitung dazu ist in der Online-Help.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.