WS#39592: JobEngine: Es gibt kein Modul, welches auf die aufzurufende GUID hört


21.11.2013 JJ

Problem

Ein Job in der Jobengine startet und bringt sofort die Fehlermeldung "Es gibt kein Modul, welches auf die aufzurufende GUID hört", wobei eine beliebe GUID angegeben sein kann.

Lösung

Das Problem tritt auf, wenn eine Komponente von CodX PostOffice angesprochen werden soll, welche nicht geladen ist. Die folgenden Gründe könne hier vorliegen.

Server Task auf Client
Es wird versucht auf einem Client ein Servertask auszuführen. Zum Beispiel wurde ein Import so angepasst, dass der Zeitplan statt SERVER nun einen Clientnamen hat. Die Komponenten für den Import läuft aber nur im Dienstmodus auf dem Server und nicht auf der UI auf einem Client und kann somit nicht gefunden werden.
Lösung: Der Zeitplan muss wieder korrigiert werden und es muss SERVER als Ausführungsort drin stehen.

Keine Lizenz vorhanden
Die Jobs in der Jobengine haben eine Information, ob eine Lizenz benötigt wird für die Ausführung. Ist die Lizenz nicht da, wird der Job auch nicht gestartet. Wird diese Information entfernt, prüft der Job diese Information nicht mehr. CodX PostOffice prüft aber immer beim starten die Lizenzen und lädt Komponenten nicht, welche nicht lizenziert sind. Der Job, der also nicht die Lizenzen prüft, versucht eine Komponente zu laden, welche nicht Lizenziert ist.
Lösung: Lizenz korrekt eintragen, bzw. muss der Kunde die Lizenz kaufen.

KO Kooperation ist geblockt
Die Verarbeitung von KO Kooperationsmodul kann nur exklusiv von einem Service erledigt werden. Daher gibt es ein Sicherheitsfeature, indem auf dem Custfield 1006 Kooperation ein Lock gesetzt wird mit dem Servernamen. Wird nun zum Beispiel der Dienst abgebrochen oder stürzt ab und es wird versucht auf einem anderen Rechner diesen zu starten, so wird die Komponente KO nicht gestartet, es erscheint im Datalogger eine Meldung, dass KO schon laufen würde und nicht gestartet wird. somit läuft die vom KO Jobenginge Task aufgerufene Komponente nicht und kann auch nicht aufgerufen werden.
Lösung: der Dienst von CodX PostOffice darf in der Regel nicht mehrfach laufen. Ist dies sicher gestellt, muss das CustField geprüft und dort der Log entfernt werden.

SortTree ist geblockt
Gleiches wie bei KO Kooperation. Der SortTree Gen darf nur einmal laufen und ist durch ein Sicherheitsfeature so eingerichtet, dass er ein Lock in ein CustField setzt.
Lösung: ist sicher gestellt, dass der Dienst nur ein mal läuft, dann kann der Lock entfernt werden.

Weitere Info

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.