WS#50872: Systemkonfiguration Postfachanlagen

Je nach Art der Postfachanlage, gibt es verschiedene Systemkonfigurationen in Bezug auf die Installation und Konfiguration von CodX PostOffice.

Grundsätzlich wird zwischen zwei Systemkonfigurationen unterschieden:

  • A: Steuerung und Bedienung auf demselben PC installiert, kommt bei Frontbedienung zum Einsatz.
  • B: Steuerung und Bedienung auf separatem PC installiert, kommt bei freistehenden Postfachanlagen zum Einsatz.

Systemkonfiguration A

In der Postfachanlage ist ein PC verbaut, welcher die Steuerungsaufgaben, wie auch die Bedienung übernimmt. Auf dem PC ist CodX PostOffice sowohl als Desktop-Variante, wie auch als Service installiert. Die CxNet Verteilerbox und der RFID-Reader sind am PC angeschlossen.

Service CodX PostOffice

Der Service wird mit der Serverlist-Vorlage 'PO MBS Control Service' konfiguriert (siehe AdminDoc). Damit übernimmt der Service von CodX PostOffice die Steuerung für die Öffnung der Postfächer und die Eingaben über den RFID-Reader, sofern installiert.

Der Service bietet eine HTTP-Schnittstelle über den CxWebServer für die Kommunikation mit den anderen Instanzen von CodX PostOffice.

Desktop CodX PostOffice

Die Desktop-Instanz von CodX PostOffice ist mit der normalen Client-Serverlist 'PO Application Desktop' installiert.

Konfiguration Postfachanlage

In der Konfiguration der Postfachanlage wird der Name des PCs sowohl als 'Steuerungs PC' wie auch als 'Bediener PC' eingestellt.

Konfiguration PC (Steuerungs PC und Bediener PC)

Folgende Konfigurationen müssen am PC vorgenommen werden:

  • AutoStart bei PowerON: Dies wird im BIOS eingestellt und bewirkt, dass nach einem allfälligen Stromausfall der PC automatisch wieder startet.
  • Windows AutoLogon: Siehe WS#50727: Windows Auto Logon einrichten. Dies bewirkt, dass nach einem Stromausfall automatisch in Windows eingeloggt wird. Diese Einstellung wird nur dann vorgenommen, wenn auf Abholerseite auch ein Monitor installiert ist.
  • CodX PostOffice als Shell setzen: Siehe WS#50728: Windows Shell ersetzen. Dies bewirkt einerseits, dass CodX PostOffice automatisch gestartet wird und andererseits, dass der Bediener keine anderen Funktionen zur Verfügung hat (Security!!!). Diese Einstellung wird nur dann vorgenommen, wenn auf Abholerseite auch ein Monitor installiert ist.
  • Startverzögerung: Siehe WS#50983: Startverzögerung. Empfohlene Verzögerungen: Service: 30 Sek; Desktop: 60 Sek.

Systemkonfiguration B

In der Postfachanlage sind zwei PCs verbaut. Der PC1 übernimmt die Steuerungsaufgaben und das UserInterface für den Abholer. Der PC2 übernimmt das UserInterface für den Bediener.

Auf dem PC1 ist CodX PostOffice sowohl als Desktop-Variante, wie auch als Service installiert. Die CxNet Verteilerbox und der RFID-Reader sind an PC1 angeschlossen.

Service CodX PostOffice

Der Service wird mit der Serverlist-Vorlage 'PO MBS Control Service' auf PC1 konfiguriert (siehe AdminDoc). Damit übernimmt der PC1 die Steuerung für die Öffnung der Postfächer und die Eingaben über den RFID-Reader, sofern installiert.

Der Service bietet eine HTTP-Schnittstelle über den CxWebServer für die Kommunikation mit den anderen Instanzen von CodX PostOffice.

Desktop CodX PostOffice

Die Desktop-Instanzen von CodX PostOffice ist auf beiden PCs mit der normalen Client-Serverlist 'PO Application Desktop' installiert.

Konfiguration Postfachanlage

In der Konfiguration der Postfachanlage wird der Name von PC1 als 'Steuerungs PC' und der Name von PC2 als 'Bediener PC' eingestellt.

Konfiguration PC1 (Steuerungs PC)

Folgende Konfigurationen müssen am PC vorgenommen werden:

  • AutoStart bei PowerON: Dies wird im BIOS eingestellt und bewirkt, dass nach einem allfälligen Stromausfall der PC automatisch wieder startet.
  • Windows AutoLogon: Siehe WS#50727: Windows Auto Logon einrichten. Dies bewirkt, dass nach einem Stromausfall automatisch in Windows eingeloggt wird. Diese Einstellung wird nur dann vorgenommen, wenn auf Abholerseite auch ein Monitor installiert ist.
  • CodX PostOffice als Shell setzen: Siehe WS#50728: Windows Shell ersetzen. Dies bewirkt einerseits, dass CodX PostOffice automatisch gestartet wird und andererseits, dass der Bediener keine anderen Funktionen zur Verfügung hat (Security!!!). Diese Einstellung wird nur dann vorgenommen, wenn auf Abholerseite auch ein Monitor installiert ist.
  • Startverzögerung: Siehe WS#50983: Startverzögerung. Empfohlene Verzögerungen: Service: 30 Sek; Desktop: 60 Sek.

Konfiguration PC2 (Bediener PC)

Folgende Konfigurationen müssen am PC vorgenommen werden:

  • AutoStart bei PowerON: Dies wird im BIOS eingestellt und bewirkt, dass nach einem allfälligen Stromausfall der PC automatisch wieder startet. Diese Einstellung ist optional.
  • Windows AutoLogon: Siehe WS#50727: Windows Auto Logon einrichten. Dies bewirkt, dass nach einem Stromausfall automatisch in Windows eingeloggt wird. Diese Einstellung ist optional.
  • CodX PostOffice als Shell setzen: Siehe WS#50728: Windows Shell ersetzen. Dies bewirkt einerseits, dass CodX PostOffice automatisch gestartet wird und andererseits, dass der Bediener keine anderen Funktionen zur Verfügung hat (Security!!!). Diese Einstellung ist optional.
  • Startverzögerung: Siehe WS#50983: Startverzögerung. Empfohlene Verzögerungen: Desktop: 60 Sek.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.